Blumenwiesen an Häuserwänden gestalteten Schüler der Puschkinschule Erfurt

In der Projektwoche nach Pfingsten arbeiteten alle Schüler der GS29 / Puschkinschule daran, dem doch recht in die Jahre gekommenen und abgenutzten Schulhaus, wieder zu neuem Antlitz zu verhelfen. Die kleinen Künstler der IMAGO-Gruppen gestalteten 2 Wände in den Treppenaufgängen mit bunten Blumenwiesen und haben damit mehr Natur und Farbe ins Gebäude gebracht. Da diese Kinder bereits mit den Materialien, Farben und Techniken sehr vertraut sind, war diese Herausforderung in der kurzen Zeit umsetzbar, denn die Kinder haben sich bereits zu Beginn des neuen Jahres intensiv (wöchentlich) mit dem Thema "Blumen und Florales" beschäftigt. D. h. es wurde nach originalen Pflanzen und Blumen gezeichnet und gemalt, sowie unterschiedliche Techniken und Farben erprobt. Dabei ging es um das Erforschen der unterschiedlichen Pflanzen: ihr Aussehen wurde unter die Lupe genommen, Zeichnungen und Naturdrucke angefertigt. Auch die Besonderheiten und die Inhaltsstoffe der Pflanzen wurden besprochen und in Form von Schrift (eigene Handschrift oder auch Buchstabenstempel) in die Arbeiten integriert.
Zum Abschluss der Projektwoche fand ein Elternnachmittag statt, bei dem alle Schüler ihre Ergebnisse präsentierten. Sie haben ihr Projekt in Verbindung mit einer kleinen Ausstellung der Entwürfe vorgestellt und Informationen zur Ideenentwicklung, Umsetzung und Fertigstellung gegeben.

Ort: Erfurt

Zurück