Ein „HER(T)ZLICH WILLKOMMEN" formten Ilmenauer SchülerInnen der Hertz Regelschule

Wie heißt bei euch „HERZLICH WILLKOMMEN“? Mit dieser Frage begann unser Projekt "Bild.Sprache" - eine keramische Wandgestaltung. Wir befragten Klassenkameraden, sprachen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede und testeten verschiedene Schreibweisen. So entwickelte sich die Vorstellung, wie wir die 20 (!) unterschiedlichen Sprachen, die in unseren Familien gesprochen werden, in einer Keramikwand verbildlichen können.
Mit Unterstützung der Keramikerin Rosita vom Hagen ging es an die Umsetzung:
Wir schrieben die gesammelten Schriftzüge „HERTZLICH WILLKOMMEN“ in Türkisch, Russisch, Syrisch, Ungarisch ... einzeln auf, arrangierten sie als Gesamtheit mit Bildern, bereiteten 36 Tonplatten vor, schnitten, kratzten und formten das Tonrelief „Bild.Sprache“. Unser Vorhaben zur Inbetriebnahme der neuen Keramikwerkstatt gestaltete sich als Herausforderung, denn zunächst mussten wir das Material Ton und die Werkzeuge kennenlernen. Was leicht aussieht, ist manchmal schwer zu machen. Mehr als einmal hatten wir am Ende der Arbeitszeit das Tagespensum nicht erreicht. Konzentration und Durchhaltevermögen waren gefragt. Außerdem wurde klar, dass nur im Miteinander unser Vorhaben gelingen wird. Wir halfen uns immer wieder gegenseitig, so dass sich das gemeinsame Wandbild formte und entwickelte. Zum Schuljahresende haben wir alle 36 Platten fertiggestellt, sind gespannt, wie sie nach dem Brennen aussehen, und freuen uns schließlich auf die Fertigstellung unseres „HER(T)ZLICH WILLKOMMEN".

Ort: Ilmenau

Zurück