Kinder und Jugendliche verschönerten ihren Schulhof in Greußen

Das Projekt Schulhof.Sprache fand in dem Zeitraum vom 20. - 24.06.2016 an der Staatlichen Regelschule in Greußen statt. Insgesamt 18 Schüler und Schülerinnen verschiedener Klassenstufen entschieden sich, an diesem Projekt freiwillig teil zu nehmen. Ziel des Projektes war es, nach einer Ideenwerkstatt, Spielfelder auf den Schulhof zu zeichnen. Diese Ideenwerkstatt, fand am ersten Tag statt. Die Schüler/innen zeigten großes Interesse und brachten viele eigene Ideen ein. Im Anschluss daran, wurden die Felder und Spielideen besprochen, aufgezeichnet und Maße genommen.
In den darauffolgenden Tagen wurden die verschiedenen Ideen in die Tat umgesetzt. Die Kinder und Jugendlichen zeigten großes Engagement und viel Eigeninitiative. Ältere Schüler/innen leiteten hierbei die jüngeren Schüler/innen völlig ungezwungen an und arbeiteten miteinander. Auch die syrischen Flüchtlingskinder wurden in die verschiedenen Arbeiten eingebunden und anfängliche Sprachbarrieren schnell überwunden.
Schlussendlich konnten die allgemeinen Ziele wie die Übernahme von Verantwortung, die klassenübergreifende Kommunikation, die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, die Partizipation der Schüler im Schulalltag, die Integration sowie die aktive Beteiligung der Schüler und Schülerinnen im vollen Umfang umgesetzt werden.
Am letzten Tag des Projektes fand eine Präsentation der Ergebnisse statt und die anderen Schüler/innen weihten die bunten Spielfelder mit viel Freude am letzten Schultag ein.

Ort: Greußen

Zurück