Schülerinnen und Schüler des Zeiss-Gymnasiums Jena schrieben und inszenierten ein eigenes Stück

Unsere Theatergruppe hat während der Kupra-Woche (5.09-9.09.16) gemeinsam mit Frau Renate Spona ein eigenes Stück zum Thema "Feuer und Flamme" geschrieben und am Freitagabend vor 200 Gästen zur Aufführung gebracht.
Frau Spona ist es hervorragend gelungen, die Figuren zu besetzen und die Schauspieler haben das Publikum an ihren Lebensträumen und Ideen teilhaben lassen. Dazu haben sich die jungen Protagonisten an einem imaginären Lagerfeuerplatz im Wald getroffen und sich über ihre Vorstellungen, Träume und Alpträume ausgetauscht. Dabei kamen die unterschiedlichsten Positionen, Lebensauffassungen und Meinungen zur Sprache und die Schauspieler haben mit viel Freude und Engagement ihre Rolle zum Leben erweckt.
Das selbst geschriebene Stück hat sich gegen Ende in einer kleinen Kriminalgeschichte wiedergefunden, deren Ende allerdings offenblieb. Das Publikum hat die Aufführung mit viel Applaus bedacht und die Schüler und die Theaterpädagogin waren höchst zufrieden und glücklich. Dabei ist die Inszenierung ohne viel Requisiten (nur Tische) und Kostüme ausgekommen. Die Sprache und das Spiel haben dominiert und das tolle Ergebnis gibt dieser Entscheidung recht.

Ort: Jena

Zurück