Zuhören und Einfühlen Lernen zum Improtheater-Schnuppertag in Köppelsdorf

"Genau zuhören und sich in den Anderen einfühlen lernen..."

Mut zum Risiko. Sei im Moment. Lass deinen Partner gut aussehen.

Nadine Antler,die ursprünglich Soziale Arbeit in Erfurt studierte und nebenbei schon immer schauspielerte, vermittelte diese Grundgedanken in  heiterer und lockerer Art  den teilnehmenden Schülern und Schülerinnen am Schnuppertag der Improvisationstheaterwoche an der Gemeinschaftsschule in Köppelsdorf. „Es geht in erster Linie darum, authentisch zu sein, ich muss nichts machen, nur weil es alle machen und vermeintlich cool ist", so eine zusammenfassende Aussage Nadines zur Gestaltung der Workshopstunden am Schnuppertag.
"Die Schüler sollen sich trauen, sie selbst zu sein.“
Das ihr dies in sehr eindrücklicher Weise gelungen ist, davon zeugte die mimische und gestische Gesichts - und Körpersprache der Jugendlichen. Insgesamt nahmen 66 Schüler und Schülerinnen aus den Klassenstufen 6 - 9 die Chance wahr, Improvisationstheater auszuprobieren. In sieben Workshopstunden gelang es der gebürtigen Thüringerin, den Focus auf Bewegung, Pantomime und Gefühle zu lenken, ohne dabei zu reden. Dies war für die Jugendlichen eine ganz neue Erfahrung - ihr  schauspielerisches Talent an sich selbst zu entdecken und überrascht zu sein, welche Fähigkeiten in jedem Einzelnen schlummern.
So war es am Ende jeder Workshopstunde nicht verwunderlich, dass fast alle die Methode des Improvisationstheaters gerne weiter vertiefen möchten.

Ort: Köppelsdorf

Zurück