Die Fragebögen sind online!

Zu finden unter Downloads




Unter diesem Motto stehen die Aktivitäten des Thüringer Ministeriums für Bildung,
Jugend und Sport zum Festival „Schultheater der Länder“ SDL*16 in Erfurt.

Ihr habt eine Idee, dann einfach hier Ausschreibung runterladen und einen Lehrer an eurer Schulen suchen der Euch unterstützt. Das passende Formular findet Ihr auch gleich hier. // Ihr habt eine AG, Projekt und euch fehlt noch die Unterstützung damit es richtig ab geht? Dann meldet ein Mikroprojekt mit eurer Schule an und holt euch Partner von außen. // Sie möchten den Unterricht kreativ bereichern, dann melden Sie ein Mikroprojekt zusammen mit Ihren Schülerinnen und Schülern an. // Eure schulischen Projekte und AG's, sollen abheben, dann nicht warten und euren Antrag abgeben!                        


IDEE

„angesagt! KULTUR.SPRACHE“ bietet allen Thüringer Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung für vielfältige Projekte im Bereich kultureller Bildung und Kreativität innerhalb und außerhalb der Schule. Die Interessen der Kinder und Jugendlichen sollen hier im Mittelpunkt stehen.

Dabei werden sie bei der inhaltlichen und organisatorischen Projektentwicklung und Umsetzung aktiv beteiligt. Dies stärkt unter anderem die Eigeninitiative, kommunikative Fähigkeiten, das Erschließen neuer Themen, das Erkennen von Problemen und die Bewältigung Dieser, sowie der Umgang mit Verantwortung.

Angestrebt wird eine große thematische und regionale Breite. Dies wird auch bei der Bewilligung der Projekte berücksichtigt.


PROJEKT

Theater

Zeichen

Tanz

Druck

Schrift

Kultur.Sprache

Schwerpunkt kann fast alles sein! Wie:

BILDER.SPRACHE POETRYSLAM.SPRACHE MUNDART.SPRACHE MUSEUM.SPRACHE ARCHITEKTUR.SPRACHE TANZ.SPRACHE WERBUNG.SPRACHE NATUR.SPRACHE GENERATION.SPRACHE MUSIK.SPRACHE MENSCHEN.SPRACHE UMWELT.SPRACHE ALLTAG.SPRACHE MASCHINEN.SPRACHE STRASSE.SPRACHE SYMBOL.SPRACHE

Handwerk

Gesang

Mitmachen


BLOG

Aug, 05.08.

Kinder und Jugendliche verschönerten ihren Schulhof in Greußen

Das Projekt Schulhof.Sprache fand in dem Zeitraum vom 20. - 24.06.2016 an der Staatlichen Regelschule in Greußen statt.
Insgesamt 18 Schüler und Schülerinnen verschiedener Klassenstufen entschieden sich, an diesem Projekt freiwillig teil zu nehmen. Ziel des Projektes war es, nach einer Ideenwerkstatt, Spielfelder auf den Schulhof zu zeichnen.

Aug, 03.08.

SchülerInnen in Jena setzten sich kreativ mit dem Thema Asyl auseinander

In der Klangfarben-Projektwoche (6.-10.6.) der Freien Gemeinschaftsschule Jena, die die Fächer Kunst und Musik vereinte, haben sich Schüler_innen des 5. und 6. Jahrgangs kreativ mit dem Thema Asyl auseinander gesetzt. Sie erarbeiteten ein Stück, das sich um die Frage dreht: Wie reagieren wir auf den Zustrom hunderttausender geflüchteter Menschen?

Aug, 01.08.

Ein „HER(T)ZLICH WILLKOMMEN" formten Ilmenauer SchülerInnen der Hertz Regelschule

Wie heißt bei euch „HERZLICH WILLKOMMEN“? Mit dieser Frage begann das Projekt. Wir befragten Klassenkameraden, sprachen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede und testeten verschiedene Schreibweisen. So entwickelte sich die Vorstellung, wie wir die 20 (!) unterschiedlichen Sprachen, die in unseren Familien gesprochen werden, in einer Keramikwand verbildlichen können.Unter dem Titel "Bild.Sprache" fertigten SchülerInnen der Staatlichen Regelschule Hertz in Ilmenau dann eine keramische Wandgestaltung. 

Jul, 25.07.

Graffiti stand bei der 7b in Kölleda ganz oben auf der Wunschliste

Für die 24 Schüler*innen der Klasse 7b aus der Kölledaer Regelschule diente der Titel "That`s me", angelehnt an die Vermittlung kunsttheoretischer Grundlagen zum Porträt, als richtungsweisende Klammer in der künstlerischen Auseinandersetzung im 2. Schulhalbjahr 2015/16.

Jul, 23.07.

Mit Bild-Zeichen-Sprache setzten sich SchülerInnen der 7a aus Kölleda auseinander

Im Kunstunterricht des 2. Schulhalbjahrs 2015/16 diente der Titel "That`s me" als richtungsweisende Klammer für die 21 Schüler*innen der 7a aus der Kölledaer Regelschule. Dafür setzten sie sich grundlegend mit kunsttheoretischen Schwerpunkten zu Albrecht Dürer und dessen vielfältigen Selbstbildnissen auf der einen Seite und in eigenen Gestaltungsvarianten auf der anderen Seite auseinander. 

Jul, 22.07.

Träume, Worte und Theater an der Evangelischen Gemeinschaftsschule in Gotha

Lassen sich unsere Träume in Worte fassen? Wovon träumen Kinder in der siebten Klasse, und wie lässt sich das auf einer Bühne erzählen? Mit Sprache oder ohne? Auf Deutsch, Arabisch, Albanisch, Gromolo? Eine Woche lang beschäftigte sich die siebte Klasse der Evangelischen Regelschule Gotha in einem Theaterprojekt mit der Frage, welche Rolle Sprache beim Darstellen auf der Theaterbühne spielt und wie sich mit Sprache spielen lässt.

Jul, 20.07.

Schüler aus Langenorla beschäftigten sich mit dem Leben in fremden Ländern

Neun Schüler der Grundschule Langenorla haben sich Gedanken darüber gemacht, wie es wäre, wenn sie in einem fremden Land leben würden – in einem Land, in dem es vielen Kindern nicht so gut geht wie in Deutschland. Wie könnte ihr Leben dort aussehen?

Jul, 19.07.

Kleine Darsteller entdeckten ihr schauspielerisches Talent in Mühlhausen

Die großartige Leistung von Camille Saint-Saëns im „Karneval der Tiere“ wurde unter Einbezug eines Kinderbuches in einem Mini- Musical miteinander in Verbindung gebracht. Schauspieltalent entsteht nicht auf Knopfdruck, sondern es kann und muss sich entwickeln. Von Probe zu Probe wurde spürbar, welche herausragenden Fähigkeiten in den Kindern stecken.

Jun, 27.06.

Ein Mensch vor dem Gericht der Tiere am Ernst-Abbe-Gymnasium in Eisenach

Was passiert, wenn der Mensch von den Tieren seiner Taten angeklagt wird?
Basierend auf dem Originaltheaterstück stellte sich eine fünfte Klasse des Ernst-Abbe-Gymnasiums Eisenach genau diese Frage und erarbeitete unter der Überschrift „Ein Mensch vor dem Gericht der Tiere" ein eigenes Theaterstück.

Jun, 23.06.

Den Drachen Emil brachten Grundschüler in Arnstadt auf die Bühne

Die Kinder lernten sehr viel über ihre Heimatstadt, besuchten viele Schauplätze, setzten sich bildkünstlerisch mit den Themen auseinander und knüpften viele Kontakte zu Personen der Stadt. Natürlich gewannen die Kinder an Selbstvertrauen und entwickelten sich im Bereich der deutschen Sprache weiter. Dieser Erfolg prägte ihre persönliche Entwicklung.

Jun, 23.06.

Eisenacher Schüler lesen und schreiben zum Thema Schuld und Unschuld

In einem kreativen Schreibprozess setzten sich die Schüler der BGWirtschaft 2015c (11. Klasse) im Unterricht mit dem Buch "In seiner frühen Kindheit ein Garten" von Christoph Hein auseinander. Es entstanden einerseits Gedichte über sich selbst, andererseits zu Texten über den neuen Lebensabschnitt in der Schule und zu abgewandelten Sagen des Altertums.

Jun, 09.06.

Eine Woche Hip-Hop-Kultur zum Thema gemacht in Zeulenroda

Alle Bereiche der Hip-Hop Kultur wurden mit viel Freude, Engagement und Begeisterung bearbeitet. Neben dem Tanzen wurden Ketten gebastelt, Kulissen gestaltet, Graffitischriften geübt und viel über die Geschichte dieser Kultur gelesen, recherchiert und in einer Power- Point Präsentation dem Publikum vorgestellt.

Mai, 17.05.

Zuhören und Einfühlen Lernen zum Improtheater-Schnuppertag in Köppelsdorf

Mut zum Risiko. Sei im Moment. Lass deinen Partner gut aussehen.

Nadine Antler,die ursprünglich Soziale Arbeit in Erfurt studierte und nebenbei schon immer schauspielerte, vermittelte diese Grundgedanken in heiterer und lockerer Art den teilnehmenden Schülern und Schülerinnen am Schnuppertag der Improvisationstheaterwoche an der Gemeinschaftsschule in Köppelsdorf.

Apr, 17.04.

Auf Entdeckungstour in der Grafik- und Druckwerkstatt von Johanna Fischer in Rudolstadt

In so einer Grafikwerkstatt lässt sich eine Menge ausprobieren. Die Schülerinnen und Schüler der Adolf-Richeter Gemeinschaftsschule aus Rudolstadt arbeiteten in dem dreitägigen Workshop mit Druckmaschinen, Formen, Skulpturen, Zeichen und Schablonen. Dabei entdeckten sie, zusammen mit der Künstlerin Johanna Fischer, die vielen Möglichkeiten von Grafik und Druck.

Feb, 16.02.

Kontaktformular jetzt online

Liebe Projektmachenden,

unser Kontaktformular ist heute online gegangen.
Wir bitten darum alle bisher gestellten Anfragen nochmalig zu stellen. Wir freuen uns darauf eure Fragen jetzt auch über das Kontaktformular zu beantworten.

Euer angesagt-Team.

Feb, 08.02.

Förderprogramm startet

Schulen, Klassen, Theater-AGs und Schülergruppen können für ihre kulturellen Projekte finanzielle Unterstützung von bis zu 500 Euro beantragen. Damit lassen sich einige Dinge anstellen: Workshops, Kreativwerkstatt, Ausstellung, Spurensuche, Gestaltung und vieles, vieles mehr.

Wie das Bildungsministerium heute bekannt gab, können ab sofort die Anträge gestellt werden.

Feb, 02.02.

Sprechgesang.Sprache der Kick.Off in Eisenach. Die Spracheakrobaten vom Martin Luther Gymnasium.

Die Schülerinnen und Schüler 7ten Klasse des Martin Luther Gymnasiums in Eisenach erlebten alles was zum Produzieren eines Musikstückes gehört. Der Sprechgesangsworkshop lebte von der Kreativität der 22 Teilnehmenden. Dank drei Tage engagierter und motivierter Arbeit konnten sich die tollen Ergebnisse auch hören lassen.

Jan, 29.01.

Kick.Off-Woche begleitet die Ankündigung des SDL*16

Im Rahmen der KICK-OFF-WOCHE fanden bereits rund um den Auftakt des Bundesfestivals „Schultheater der Länder“ im November 2015 verschiedene schulkulturelle Veranstaltungen in allen Schulamtsbereichen statt. Damit wurde ein erstes Interesse und Lust auf eine Beteiligung an Aktivitäten von angesagt! KULTUR.SPRACHE geweckt.

SchülerInnen der Klasse 11 des Johann-Gutenberg-Gymnasium Erfurt des Kurses Darstellen und Gestalten eröffneten das Pressegespräche mit einem Ausschnitt aus der Inszenierung „Ich habe nur (m)ein Wort“.

Für Ihren Beitrag Thüringens zum Bundesfestival „Schultheater der Länder“ 2015 in Dresden wurden Sie anschließend von Frau Dr. Birgit Klauber unserer Ministerin für Bildung, Jugend und Sport geehrt.

Jan, 20.01.

Erster Projekttag der Kinderuniversität begeistert Grundschüler in Weißensee

In der Traumzauberbaum Schule in Weißensee startete am 25. November 2015 der erste Projekttag der Kinderuniversität. Über 60 Grundschülerinnen und Grundschüler nahmen an der Vorlesung und den spielpraktischen Gruppenseminaren rund ums Theater teil.